Herforster Fest / Südeifel
26.07.2009

Blasmusikparty in der Eifel

Musikverein Westhausen bringt Festbesucher ins Schwitzen

Ein unvergessliches Erlebnis wird für die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Westhausen der Auftritt beim Herforster Fest in der Eifel rund 80 km nördlich von Trier am letzten Wochenende bleiben. Auf Einladung des Musikvereins Herforst übernahmen die Westhausener die Sonntagabend-Unterhaltung im mit ca. 1.000 Besuchern vollbesetzen Festzelt.
Kennen gelernt hatte man sich bereits vor 3 Jahren, als die Herforster Musikerinnen und Musiker im Rahmen eines Vereinsausfluges in Feuchtwangen weilten und das dortige Mooswiesenfest besuchten. Von dem Auftritt der Westhausener waren die Herforster damals so angetan, dass sie im Jahr darauf ihren Vereinsausflug gleich nochmals auf die Mooswiese planten und den Musikverein Westhausen nach Herforst einluden. Auf Grund terminlicher Zwänge war der Musikverein Herforst allerdings im letzten Jahr zunächst einmal beim Sommerfest des Musikvereins Westhausen zu Gast. 

Groß aufgetragen hatten die Herforster mit ihrer Ankündigung, dass es sich beim Musikverein Westhausen um eine Blasmusik- und Stimmungskapelle der Spitzenklasse aus Baden-Württemberg handeln würde. Entsprechend groß war natürlich die Erwartungshaltung beim Publikum und die dadurch erzeugte Anspannung bei den Westhausener Musikerinnen und Musikern. Dass diese jedoch unnötig war, zeigte sich schon bei der zweiten Polka, als das gesamte Zelt sich von den Sitzen erhob und euphorisch mitklatschte. Entsprechend motiviert präsentierte Dirigent Reinhard Langer mit seinen Musikerinnen und Musiker die gesamte Bandbreite des umfangreichen musikalischen Repertoires. Neben Polkas und Märschen kamen vor allem die zum Teil im Gesang auch vierstimmig dargebrachten Schlager wie “Rama Lama Ding Dong“ beim Publikum an. Überraschend war, dass nicht nur das jüngere Publikum auf die ebenfalls gesungenen Titel wie “Rocking all over the world“ oder “I will survive“ reagierte, sondern auch hier das gesamte Publikum den durch die Kapelle vorgegebenen Körperbewegungen folgte. So wurde aus dem ursprünglich als “Konzert“ angekündigten Auftritt des Musikvereins Westhausen eine ausgelassene Blasmusikparty, wie sie nach Aussage des Herforster Publikums nur selten vorhanden war. Verkleidungen und auf die jeweiligen Gesangstitel abgestimmte Kostümierungen sorgten dabei auch für optische Abwechslung auf der Bühne. Am Ende der Darbietungen verabschiedeten sich die Westhausener Musikerinnen und Musiker mit dem Musikstück “Ciao D’Amore“ und widmeten insbesondere die Textzeile „Ich fand gute Freunde, die ich nie vergessen kann“ den Musikfreunden aus Herforst.
Der großen Kondition und der enormen Bandbreite der musikalischen Darbietungen zollte das Publikum in anschließenden Gesprächen – vor allem auch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Westhausen, Herbert Witzany - großen Respekt. Dieser hatte sich kurzentschlossen mit seiner Gattin auf den weiten Weg gemacht, und die Westhausener Musikerinnen und Musiker mit diesem somit nicht angekündigten Besuch überrascht. Mehrere Interessensbekundungen bezüglich Auftritten bei künftigen Weinfesten wurden an den Musikverein Westhausen bereits herangetragen.

     
     
     
     
   

© by KL CONSULTING - Impressum