Jahreshauptversammlung 2010
29.01.2010

Musikverein Westhausen hat Umbauarbeiten abgeschlossen

 

Mit der im Jahr 2009 noch vollzogenen Anschaffung von Stühlen, Tischen und Vorhängen für das Vereinsheim hat der Musikverein Westhausen seine  Umbauarbeiten im Vereinsheim abgeschlossen. Der ebenfalls im Jahr 2009 durchgeführte Kauf eines neuen Mischpultes und neuer Boxen, sowie von Funk- und Instrumentenmikrofonen sei nun eine technische Basis, die eine weitere musikalische Entwicklung fördern soll, so der 1. Vorsitzende Gerhard Oppold auf  der am Freitag, den 29.01.2010 stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Vereins.   

Oppold ging in seinem Bericht auch auf die Finanzierung der umfangreichen Ausgaben ein und stellte fest, dass durch umsichtiges wirtschaften und durch den Eingang von Spenden und Zuschüssen eine finanzielle Überforderung des Vereins nicht vorhanden sei. Unabdingbar sei jedoch, dass der Verein  vorhandene Einnahmequellen behält und sich möglichst weitere erschließt. Dies solle vor allem durch die Akquisition weiterer attraktiver Auftritte geschehen, wobei man aber die Musikerinnen und Musiker zeitlich nicht überfordern wolle.

Das zeitliche Engagement, das die Musikerinnen und Musiker schon im vergangenen Jahr zeigten, wurde auch von Dirigent Langer lobend erwähnt. In zahlreichen Gesamt- und Registerproben sowie an einem Probenwochenende habe man sich optimal auf die Blasmusiksaison und auf das durchgeführte Konzert vorbereiten können. Im Bereich Gesang seien durch das Hinzukommen weiterer  Stimmen zusätzliche Impulse gesetzt worden. In der kommenden Blasmusiksaison wolle er das bestehende Programm weiter verfeinern und verstärkt versuchen, durch verschiedene Aktionen die Aufmerksamkeit des Publikums nachhaltiger auf das Geschehen auf der Bühne zu lenken.

Die Vereinsheimrenovierung und die Ausgaben für die neue Beschallungsanlage bildeten natürlich auch die Schwerpunkte im Bericht des Kassierers Andreas Mayr. Er konnte mit einem kurz gefassten Überblich über die wesentlichen Ausgabe- und Einnahmeposten die Aussage des 1. Vorsitzenden bestätigen. Christian Koch bestätigte als Kassenprüfer, dass die Kasse ordentlich geführt wurde und empfahl eine Entlastung des Kassierers und der gesamten Vorstandschaft.

Nach den Berichten der Jugendleiterin Simone Scheu und der Schriftführerin Carmen Beck richtete  Bürgermeister Herbert Witzany lobende Worte an die Musikerinnen und Musiker. Insbesondere der Auftritt in Herforst bei Bitburg im vergangenen Jahr sei ein Highlight gewesen, bei dem der Musikverein die Gemeinde Westhausen einmal mehr optimal präsentiert habe. Er bescheinigte der Vereinsführung eine hervorragende Arbeit und sprach sich ebenfalls für die Entlastung der gesamten Vorstandschaft aus, welche dann auch einstimmig erteilt wurde.

Wohl den schlechten Wetterverhältnissen war es geschuldet, dass von den zu ehrenden Mitgliedern leider nur ein Teil anwesend war. Unter anderem wurden Wolfgang Bahle für 40 Jahre und Gerhard Oppold für 35 Jahre aktiven Musikertums geehrt. Der Vorsitzende des Blasmusikverbandes Ostalbkreis, Herr Bernhard Winter, hatte darüber hinaus noch Ehrungsurkunden des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg für 60-jährige fördernde Mitgliedschaft für Xaver Henle und Albert Steidle mitgebracht. Für 40-jährige fördernde Mitgliedschaft wurden Walter Mayr, Benno Müller und Rupert Zeller von Vereinsseite aus geehrt. Weitere Ehrungen für aktive und fördernde Mitgliedschaft, sowie die Bekanntgabe der Ergebnisse der D-Lehrgänge erfolgten im Anschluss.

Was die Wahlen anbelangt, so stellten sich außer der Schriftführerin alle zu wählenden Personen der Wiederwahl, so dass es in der engeren Vereinsführung keine Veränderung gibt. Anstelle von Carmen Beck wurde nunmehr Simone Bux von der Versammlung zur Schriftführerin gewählt.

Am Ende der Veranstaltung gab der 1. Vorsitzende Gerhard Oppold sein Bedauern darüber zum Ausdruck, dass mit Reinhold Dauser und Simone Schmid gleich zwei Mitglieder ihre aktive Laufbahn beim Musikverein beenden und bedankte sich bei Ihnen für ihr langjähriges Wirken, ihr Engagement für den Verein sowie für die Freundschaft und die gezeigte Verbundenheit. Reinhold Dauser wurde nach 52 Jahren aktiven Musikertums und rund 20 Jahren Mitgliedschaft in der Vorstandschaft auf Grund seiner besonderen Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Mit der zum Ausdruck gebrachten Gewissheit, dass der Verein mit einer engagiert arbeitenden Vorstandschaft, motivierten Musikerinnen und Musikern, sowie einer hervorragenden Jugendarbeit mit besten Voraussetzungen in das Jahr 2010 starte, beendete der 1. Vorsitzende die Jahreshauptversammlung 2010. Zum Abschluss brachten die Musikerinnen und Musiker unter Leitung von Reinhard Langer den anwesenden Gästen noch zwei Musikstücke dar.

  

© by KL CONSULTING - Impressum