Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Bezau
11.07.2004

 

MUSIKVEREIN WESTHAUSEN / Am Bezirksmusikfest Bregenzerwald teilgenommen

Fest mit gigantischem Ausmaß

 

Ein ganz außergewöhnliches Erlebnis war für die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Westhausen die Teilnahme am Bregenzerwälder Bezirksmusikfest, das die Bürgermusik Bezau im Rahmen ihres 175-jährigen Vereinsjubiläums ausrichtete.

WESTHAUSEN/BEZAU    Dabei hatte keiner mit einem solch gigantischen Fest gerechnet: Vollkommen überwältigt waren die Musikerinnen und Musiker schon von den Ausmaßen der Zeltkombinationen. So fasste das Hauptzelt rund 6.000 Besucher, und jedes der beiden vorhandenen Barzelte war so groß wie das Festzelt, das der Musikverein Westhausen zu seinem Sommerfest aufbaut.
Von 19 bis 20 Uhr sollten die Westhausener die Gäste musikalisch unterhalten, was für reichlich Lampenfieber sorgte: Die im Vorfeld aufspielende Profi-Formation "Jörg Bollin und das Mährische Feuer" ließ das Publikum bereits auf den Tischen tanzen. Während die Vorgruppen jedoch ausschließlich Blasmusik boten, entschieden sich die Musikerinnen und Musiker mit Dirigent Reinhard Langer dazu, auch Schlagermusik und zweistimmigen Gesang anzubieten. Dies war die richtige Entscheidung: Gänsehaut bekamen die Akteure, als sie bemerkten, dass Sie die im "Riesenzelt" vorhandene Stimmung halten konnten, und sogar erst nach mehreren Zugaben wieder von der Bühne durften.
Am Umzug des nächsten Tages nahmen nicht nur österreichische Kapellen und mit Westhausen eine deutsche Kapelle teil, sondern auch schweizerische, französische und eine holländische Kapelle. Diese wurden von Tausenden Besuchern überschäumend begrüßt.

 

© Schwäbische Post 16.7.2004

 

     
     
     
     

© by KL CONSULTING - Impressum