Jahreshauptversammlung 2014
31.01.2014

Jugendkapelle kommt gut an

Musikverein Westhausen zieht bei Jahreshauptversammlung positive Bilanz über 2013

Den Traum einer selbstständig musizierenden Jugendkapelle hat sich der Musikverein Westhausen im vergangenen Jahr erfüllt. 36 Spieler im Alter von neun bis 17 Jahren zählt die und einige Auftritte wurden bereits absolviert. Wie dies gelungen ist, auch darüber berichtete Jugendleiterin Manuela Wagner bei der jüngsten Hauptversammlung in der „Sonne“.

 177042345_736.jpg

Geehrte und Funktionsträger des Musikvereins Westhausen haben Grund zur Freude: Der Verein sieht sich auf gutem Kurs. (Foto: privat)

Westhausen. Der Musikverein zählt unter seinen 374 Mitgliedern 130 aktive, wie Vorsitzender Gerhard Oppold berichtete. Auch eine an der Propsteischule geführte Bläserklasse käme dem Aufwind bei der Jugendausbildung zugute. Oppold dankte den aktiven Musikern, die ihren Beitrag zur Jugendausbildung leisteten, unter ihnen Michaela Kolep und Ludwig Schwarz.
Der Vorsitzende des Kreismusikverbands, Bernhard Winter, lobte die Jugendarbeit und dankte auch dem Westhausener Dirigent Reinhard Langer für viele Impulse.
Wenn derzeit auf das Wertungsspielen im Sommer 2014 geübt werde, käme das auch dem heimischen Repertoire zugute, sagte Langer, denn Walzer, Polkas und Märsche fänden mittlerweile auch das Gefallen der Wertungsgremien.
Einzelheiten zum Jahresprogramme 2013, das 45 Proben, zehn Ständchen über 20 Auftritte, ein Kirchenkonzert und eine zweitägige Konzertreise nach Oberwiesenthal beinhaltete, listete Schriftführer Tobias Weinschenk auf.
Mit einer „schwarzen Null“ sei man finanziell über die Runden gekommen, berichtete Kassier Andreas Mayr.
Bürgermeister Herbert Witzany freute sich über die Synergien aus der Bläserklasse an der Gemeinschaftsschule. Er versprach einen Sonderzuschuss, denn die Instrumente für die Ausbildung in der Bläserklasse stellt der Musikverein.
Es folgten die Ehrungen. Förderermedaillen für langjährige Tätigkeiten im Vorstand erhielten Michael Wanner (15 Jahre) , Bernd Neukamm (20) und Andreas Mayr (10). Für aktives Musizieren wurden Jasmin Bees (10 Jahre), Simone Seidenfuß, Simon Wagner und Tobias Weinschenk (jeweils für 20 Jahre), Cornelia Graf und Erika Reinhard (jeweils für 30 Jahre) und Stefan Beck für 40 Jahre geehrt. Als fördernde Mitglieder wurden mit „Gold und Diamant“ Josef Wanner und Matthias Lechner geehrt, die seit 60 Jahren dem Musikverein die Treue halten. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Josef Graser und Anton Abele geehrt, für 30 Jahre Maria Funk, Josef Gall, Franz Graf, Theresia Gross, Joachim Milz, Martha Rettenmeier, Ernst Schmotz, Franz Stifter, Josef Waizmann, Anette Kirsch sowie Manuela Neukamm und für 25 Jahre Tina Hülsebruch und Carmen Mayr.

© by KL CONSULTING - Impressum