Jahreshauptversammlung 2007
26.01.2007

MUSIKVEREIN WESTHAUSEN / Rückblick auf abwechslungsreiches Jahr 2006 Vielfalt im Repertoire weiter ausbauen Bei seiner Jahreshauptversammlung hielt der Musikverein Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2006. Besonders in der Jugendarbeit konnten mit der neu gegründeten Jugendkappelle Fortschritte erzielt werden. WESTHAUSEN In seinem Bericht blickte Dirigent Reinhard Langer vor allem auf die musikalische Weiterentwicklung seiner Kapelle im vergangenen Vereinsjahr zurück. Der musikalische Höhepunkt des Jahres, das Kirchenkonzert im Herbst mit einem Akkordeon-Solo und gesanglicher Unterstützung von Paul Kucher, hätte harmonisch höchste Ansprüche an die Musiker gestellt, sei aber dennoch mit Begeisterung und Sicherheit gemeistert worden. Mit lange anhaltendem Applaus dankten die Musikerinnen und Musiker Reinhard Langer für die motivierende und abwechslungsreiche, aber vor allem allzeit geduldige Probenarbeit. Vorsitzender Gerhard Oppold betonte die in der vergangenen Saison weiter ausgebaute Vielfalt im Repertoire der Kapelle, das von Schlagern mit Gesang über Polkas und Märsche bis hin zum modernen Big-Band-Sound reiche. Für das Jahr 2007 solle nun verstärkt noch die Stilrichtung "Country-Musik" eingebaut werden. Jugendleiterin Simone Scheu konnte durchweg von Fortschritten berichten: "Durch die Neugestaltung von Jugend- und Probenräumen im Obergeschoss der Happoldschule in Eigenleistung des Musikvereins konnten ideale Voraussetzungen geschaffen werden, nicht nur für eine musikalische Ausbildung, sondern auch für gesellige Jugendtreffs." Die Ende 2005 neu gegründete Jugendkapelle konnte ihre ersten Auftritte unter der Leitung von Michael Wanner mit Bravour meistern und fördere zudem noch den Zusammenhalt unter den Kindern und Jugendlichen. Ludwig Schwarz konnte für sehr gutes Abschneiden beim D3-Lehrgang, Ramona Grazer und Patrizia Fecker für die Teilnahme am D1-Lehrgang ausgezeichnet werden. Das Jahresgeschehen rief Schriftführerin Carmen Beck in Erinnerung, Kassierer Michael Wanner wurde von den Kassenprüfern eine tadellos geführte Kasse bestätigt. Neu gewählt wurden Wolfgang Bahle zum Kassenprüfer und Anna Grundler als passive Beisitzerin in den Vorstand. Jürgen Koch, Simone Scheu, Carmen Beck, Reinhold Dauser, Erich Funk und Markus Seidenfuß wurden in Ihren Funktionen bestätigt. Im Rahmen der Ehrungen konnte Bernhard Winter vom Blasmusikverband Ehrennadeln des BDMV (Bund Deutscher Musikverbände) überreichen: für 40 Jahre aktive Tätigkeit an Josef Bölstler und für 60-jährige fördernde Mitgliedschaft an Hans Doleschel, Josef Graser sen. und Josef Hieber. Eine Ehrung des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg erhielten Heidrun Egetenmeier, Sigrid Egetenmeier und Michael Wanner für jeweils 20-jährige aktive Tätigkeit. Weitere neun aktive und passive Mitglieder wurden vom Musikverein für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. © Schwäbische Post 30.1.2007

© by KL CONSULTING - Impressum